Spirituelle Impulse der Schulseelsorge

Monatsimpuls Mai 2017

Liebe Schulgemeinde,
die schriftlichen Abiturprüfungen neigen sich dem Ende zu und auch in der Firm-Katechese geht es nun in den Endspurt. Es ist für mich - wie in jedem Jahr - eine ganz besondere Zeit, um mit den Jugendlichen zu beten. Gott loben und preisen für mein Leben, IHM dankbar sein für das große Geschenk des Lebens und IHN um seine Nähe, seinen Beistand, seine Hilfe zu bitten, darum geht es im Gebet.
Beten ist entscheidend, um mit Gott in Kontakt zu treten und zu bleiben. Wahrhaftiges und ehrliches Beten heißt, dass ich all das, was ich in diesem Moment in meinem Herzen und in meinem Kopf habe, vor Gott bringe und es IHM anvertraue. Zum Handgepäck unseres Glaubens gehört auf jeden Fall das Gebet - besonders das freie, persönliche Gebet.
Unsere Abiturienten und unsere Firmlingen haben als Impuls die "Gaben des Heiligen Geistes" auf einer Karte abgedruckt bekommen. Gottes Gaben helfen mir, mein Leben zu meistern. In meiner Gebetsnische liegt auch diese kleine Karte. Wenn ich morgens den Tag beginne, schaue ich sie mir an und überlege, welches göttliche Geschenk ich heute am meisten brauche. Dieses nehme ich mit in mein Gebet, darum bitte IHN. Vielleicht versuchen Sie es auch einmal. Ich finde, es lohnt sich. Unsere Abiturienten haben sich bedankt, dass ich mit ihnen gemeinsamen den Weg des Gebetes vor den Abiturprüfungen gegangen bin. Es hat ihnen Kraft, Mut und Zuversicht geschenkt.
Ihr
Pastor Thomas Laufmöller