Beratungsangebot in der Oberstufe

Jutta Kleinsorge  (systemische Beratungslehrerin) 
Kontakt: jutta.kleinsorge@fsm.schulbistum.de

Meine Beratungstätigkeit im Schulalltag:

Einzelberatung und Hilfestellung bei persönlichen Schwierigkeiten, Krisen oder Konflikten im schulischen Kontext für Schüler, Eltern, Lehrer;
Umgang mit Leistungsüberforderung und Stresssituationen, Motivationsproblemen, Konzentrationsschwierigkeiten, Antriebslosigkeit und Schulphobie
Nervosität, Blackouts, Auflösung von Prüfungsängsten.
Unterstützende Hilfe und Begleitung bei Konflikten mit Mitschülern oder Lehrern, bei Entscheidungsprozessen, unklaren Problemtrancen, persönlichen Krisen und Überforderungen, Entwicklung von neuen Perspektiven und Stärkung des Selbstvertrauens.
 
Lerncoaching und Lernberatung in Einzelberatung oder Gruppenberatung von Schülern;
Die Lernkompetenz des Lernenden fördern, das Selbstmanagement der eigenen Lerntätigkeit unterstützen, selbstentwickelte Ziele erreichen, bestehende Fähigkeiten, Ressourcen, Potentiale des Lernenden nutzen und weiterentwickeln, Autonomie und Verantwortung für sich und sein Handeln stärken.
 
Beratung von Eltern, Tutoren, Fachlehrer auf Anfrage in Bezug auf einzelne Schüler bzw. auf Gruppen bei persönlichen Schwierigkeiten und Konflikten im schulischen Raum.

 Zusammenarbeit mit allen an Beratung Beteiligten.
Multiprofessionelles Team Oberstufe

Unterstützung und Begleitung der beratenden Tätigkeiten aller Lehrer.
 
Unterstützung und Beratung bei der Suche nach den richtigen Ansprechpartnern für Fragen und Probleme, z.B. den Einrichtungen und Ämtern außerhalb der Schule (Schulpsychologische Beratungsstellen, Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Jugendamt, Amt für Soziale Dienste, Gesundheitsamt, Schulamt, Ärzte, Psychotherapeuten, u. a.).

Einführungstag EF: "Schüler in Verantwortung - Leben und Arbeiten in der Oberstufe" - Organisation und Durchführung eines Koordinationstages zur Einführung in die Oberstufe in Zusammenarbeit mit dem Oberstufenteam der Friedensschule - (zu Beginn eines jeden Schuljahres)
 
Kollegiale Fallberatung - in Gruppensitzungen über das Jahr verteilt
(Angebot für interessierte Kollegen)
 

Angebote von Workshops (mehrstündig):

"Gut vorbereitet - Fit fürs Abitur!"
Modul I - Das Gehirn optimal einstellen und nutzen- Motivations- und Konzentrationsstrategien - Zeitmanagement - Lernstrategien und - techniken - Tipps für schriftliche und mündliche Prüfungen
Modul II - Umgang mit Nervosität, Prüfungsängsten und Blackouts - Möglichkeiten des Stress- und Angstabbaus- Selbstsicherheit in der Prüfung

"Mündlich Gut!" - Wie kann ich meine So-Mi-Note verbessern?
aktiver und kreativer Umgang mit Unsicherheiten, Stress und Ängsten vor mündlichen Beiträgen im Unterricht

"Konflikte regeln!" - Umgang mit Konflikten zwischen Schülern und Schüler/ Lehrern/ Eltern
(je nach Bedarf)

"Ziele und Stärken kennen!" - Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche -
eigene Fähigkeiten / Ressourcen und Zielperspektiven kennenlernen
(in Koop. mit BRU - noch in Planung)
 
"Schüler coachen Schüler" - Projekt - Ausbildung von Schülercoaches
(mit Zertifikat- nach Bedarf)
 
"Fit für die ZP!" - Vorbereitung auf die zentralen Prüfungen in 10
Stärkung der Selbstsicherheit,
Umgang mit Nervosität, Prüfungsängsten, Blackouts
Möglichkeiten des Stress- und Angstabbaus

Motivations- und Konzentrationsstrategien, Lerntechniken

Beratungsansatz:
Unsere Beratungsarbeit hat einen systemisch-orientierten Ansatz:
- Offene, neugierige und wertschätzende Haltung auf gleicher Augenhöhe

- Nachvollzug der inneren Wirklichkeitskonstruktion des Ratsuchenden / Anerkennung des Ratsuchenden als Experten für sein System

- Problemwürdigung / Wertschätzung von bisherigen Problemlösungsversuchen

- Probleme/Symptome enthalten Lösungen - das Symptom bekommt seine Bedeutung durch seinen Kontext

- Kontextberücksichtigung / Focus-erweiterung (Beachtung von Wechselwirkungen / Spielregeln/ Muster aufdecken)

- Förderung der Selbstreflexivität / Selbstfestlegungen und starre Sichtweisen lösen

- (Eigenweltfixierungen/Problemtrance- Zuschreibungen / Glaubenssätze verflüssigen )

- Entwicklung eines positiven Selbstbildes / Entwicklung und Steigerung der Selbstmotivation und Eigenverantwortung (Ressourcenaktivierung)

- Neugier auf zukünftiges Handeln wecken

- Gemeinsame Entwicklung von erreichbaren Zielen
 
Rahmenaspekte, die für unsere Beratungsarbeit von Bedeutung sind:
- Freiwilligkeit

- Unabhängigkeit/ Allparteilichkeit

- Verschwiegenheitskontrakt

- Grenzen der Beratung anerkennen / u. U. Zuständigkeitsübertragung an außerschulische Institutionen

 

 

 

 

Gut vorbereitet - Fit fürs Abitur

Auch im Jahr 2018 haben sich an der Friedensschule die Schüler und Schülerinnen der Q2 wieder in freiwilligen Workshops dienstags nachmittags auf die kommenden Prüfungen vorbereitet. Mehr ...