Gedenkstättenfahrt Buchenwald

Tor zum Lager im KZ Buchenwald
Tor zum Lager im KZ Buchenwald

Seit einigen Jahren veranstaltet die FSM in Zusammenarbeit mit der  "Akademie Franz Hitze Haus" und der "Villa ten Hompel" für die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrganges eine  zweitägige Gedenkstättenfahrt zum ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar.
Die Schülerinnen und Schüler begegnen dem Thema Nationalsozialismus in der 9. Klasse gleich in mehreren Fächern. Neben dem Fach Geschichte, in dem das Thema "Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg" fester Bestandteil des Kernlehrplans ist, befassen sich die Schülerinnen und Schüler im Fach Deutsch mittels einer Lektüre mit dem Themenfeld. Auch das Fach Religion bearbeitet einzelne Bereiche der Zeit des Nationalsozialismus, vor allem den Holocaust und den  (kirchlichen) Widerstand.
Da das Thema "Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg"  durch die Verankerung im Kernlehrplan einen festen Platz im Fach Geschichte hat, wird die Gedenkstättenfahrt vordergründig hier vor- und nachbereitet.
Hier wird zu Beginn der Aufstieg Hitlers an die Macht und die Voraussetzungen für diesen aus der Zeit der Weimarer Republik behandelt.
Zur Vorbereitung auf die Fahrt wird besonderes Augenmerk auf die Verfolgung, Entrechtung und Ermordung der Juden und anderer entrechteter Gruppierungen gelegt. Hier knüpft der Besuch in Buchenwald an. In der Nachbereitung spielen vor allem der Widerstand und eine Auseinandersetzung mit den Tätern eine große Rolle.
In Vor- und Nachbereitung -  und teilweise auch bei der Fahrt selbst - werden die Lehrer von Teamern der "Akademie Franz Hitze Haus" und der "Villa ten Hompel" unterstützt.
Zur Vorbereitung verbringen die Schülerinnen und Schüler einen Vormittag in der "Villa ten Hompel", wo sie durch verschiedene Einheiten - wie z. B.  kurze Rollenspiele - auf die Fahrt vorbereitet werden. Im Anschluss an die Fahrt unterstützen die Teamer die Lehrer mit verschiedenen Ideen und Aufgaben zur Nachbereitung, wobei es vor allem um den Transfer des Gesehenen und Erlebten auf die heutige Zeit und daraus resultierend um  das Thema Zivilcourage geht.
Da das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald außerhalb der Stadt Weimar liegt, findet während der zweitägigen Fahrt auch ein Besuch dieser geschichtsträchtigen Ortes statt.

Sie sind hier  > friedensschule.de  > Schulleben  > Fächer  > Geschichte  > Gedenkstättenfahrt  

 

 

 

Ablauf der Gedenkstättenfahrt

Fahrt nach Buchenwald 2018