Erlebnis Wüste

Auch eine Exkursion in den Negev gehörte zur Israel-Reise der Friedensschüler.
Im Vordergrund stand aber die gemeinsame Projektarbeit mit den Schülern des Gymnasia Realit in Rishon LeZion. Mit dem ältesten Gymnasium der israelischen Partnerstadt Münsters verbindet die Friedensschule eine 40-jährige Freundschaft. „Die erste Begegnung von Schülern aus Münster und aus Rishon LeZion gab es bereits 1978“, erklärt die für die Schulpartnerschaft zuständige Lehrerin Marion Bathen-Reicher. „Seitdem ist eine enge Beziehung entstanden.“ Das Jubiläum dieser Begegnungen und die Staatsgründung Israels vor 70 Jahren seien deshalb auch Thema der gemeinsamen Projektarbeit. „Unsere israelischen Freunde kommen im Herbst nach Münster“, sagt die FSM-Lehrerin Jana Reincke, „dann werden wir mit ihnen die Projektarbeit abschließen und vorstellen.“ bere.

Dieser Artikel erschien auch am 26. 4. 2018 in den Westfälischen Nachrichten.