September 2018

Liebe Gemeinde,

"Etwas Neues kann nur gut beginnen, wenn Altes gut abgeschlossen ist."

Dieser Satz begleitet mich durch das Leben und er gibt mir Halt und Orientierung, gerade in den verschiedenen und anspruchsvollen Aufgaben meines Lebens.

Das neue Schuljahr kann gut beginnen, wenn das Alte gut abgeschlossen ist. So habe ich meine Unterrichtmaterialien sortiert, erweitert und sie in die "Pool-Position" gebracht. Ich habe meinen Schreibtisch in der Schule aufgeräumt und auch Gedanken für kommende Gottesdienste und Meditationen bereitgelegt. Ich habe die Oase gesäubert und für das neue Schuljahr vorbereitet.

Gott sei Dank habe ich im Pfarrhaus einen großen Keller, in dem viele Materialien für die Katechesen, Krippendarstellungen, Fahrten... gelagert sind. Auch diese muss ich immer wieder prüfen und sortieren, damit ich den Überblick nicht verliere. All das mache ich in den ersten zwei Wochen der Sommerferien, nachdem ich aus unserem Sommerlager zurückgekommen bin - und das seit dem ersten Jahr, an dem ich hier und in der Friedensschule bin. Auch dieses Jahr ist mir das wieder gelungen, auch durch liebe Menschen unserer Gemeinde, die mir dabei geholfen und mich unterstützt haben.

So gehe ich nun voller Freude und mit viel Elan in das neue Schul- und Gemeindejahr.

"Etwas Neues kann nur gut beginnen, wenn Altes gut abgeschlossen ist."

Ein Wort möchte ich noch ergänzen:

Du weisst nicht, was die Zukunft bringt, aber du kannst sie planen und das Geplante durch das Gebet in Gottes Hände legen - vielleicht auch in dem großen Vertrauen:

Nicht mein, sondern Dein Wille geschehe.

Ich wünsche uns allen einen guten Start. de unseres Lebens und Glaubens.

Ihr

Pastor Thomas Laufmöller