Mofa-AG

 

Die Mofa-Arbeitsgemeinschaft der Friedensschule ist ein Angebot für Mädchen und Jungen des 9. und 10. Jahrgangs. Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf das sichere Führen und Fahren eines Mofas im Straßenverkehr vorzubereiten.

TeilnehmerInnen und Fuhrpark 2009 und 2011

 

 

Im Laufe der ganzjährigen AG werdet ihr durch euren "Fahrlehrer" Herrn Rappers theoretisch und praktisch ausgebildet und auf die abschließende Prüfung vorbereitet. Im Mittelpunkt der einzelnen Sitzungen stehen demnach die Theorie samt den Übungsbögen und ausführliche Fahrübungen.

Theoretischer Unterricht

 

 

Da für Mofas keine technische Überwachung vorgeschrieben ist, üben die zukünftigen Fahrerinnen und Fahrer auch die Kontrolle sowie die Durchführung einfacher Pflege- und Wartungsarbeiten ein.

Mädels und Jungs werden gleichermaßen mobil gemacht
Ihr ganzer Stolz: "Rex Monza"

 

 

 

Für die praktische Ausbildung auf unserem Schulgelände stehen den Schülern vier Mofas der Marke Piaggio sowie zwei flotte neue Roller "Rex Monza" zur Verfügung. Verstärkt wird unser Fuhrpark durch einen E-Scooter, der über eine eigene Solaranlage umweltfreundlich "betankt" wird.

Mit 25 km/h über den Schulhof...

 

 

Die Mofa-AG findet freitags in der 5. und 6. Stunde statt. Da die Prüfbescheinigung erst mit Vollendung des 15. Lebensjahrs ausgehändigt werden darf, ist sie für Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs geeignet.
Die Teilnahme an der AG ist kostenlos, jedoch muss für das Lernmaterial der Deutschen Verkehrswacht und für Wartung und Reparaturen der Mofas sowie für Benzinkosten ein Beitrag von 20 Euro erhoben werden.

... und Spaß macht´s auch noch!
Sie sind hier  > friedensschule.de  > Schulleben  > Arbeitsgemeinschaften  > Mofa  

Auf dem Weg zur...

... Prüfbescheinigung. Damit steht der motorisierten Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr nichts mehr im Wege!