Erfolg beim Känguru-Mathematikwettbewerb

Beim diesjährigen weltweiten Känguru-Mathematikwettbewerb haben sich vier Schülerinnen und Schüler der Friedensschule unter den bundesweiten Preisträgern eingereiht.

Die Preisträger aus insgesamt 56 Teilnehmern sind Melina Linkemeyer, Franziska Schwitzki und Mykyta Lavrovskyi aus dem 5.und 6. Jahrgang, die jeweils einen 3. Platz erreichten.

Außerdem belegte im 6. Jahrgang Lysann Vaccarisi sogar einen 2. Platz!

Ebenfalls sicherte sich Lysann Vaccarisi das begehrte Känguru-T-Shirt. Sie hat in diesem Jahr mit 22 aufeinander folgenden richtigen Antworten den weitesten "Kängurusprung" an der Friedensschule gezeigt.

Jeder Teilnehmer des Wettbewerbs erhielt neben einer Urkunde auch das Lösungsheft und durfte sich außerdem über das "Zwölfer-Puzzle" als kleines Dankeschön freuen.

Die Organisatoren Frau Szinyei und Herr Eckrodt gratulieren den Preisträgern und freuen sich auf erneut viele Teilnehmer im nächsten Jahr.

Känguru-Wettbewerb

Das Känguru der Mathematik ist ein multiple-choice Wettbewerb an dem jedes Jahr fast 6 Millionen Menschen aus ca. 50 Ländern teilnehmen.

Dieser Wettbewerb, der jedes Jahr am 3. Donnerstag im März stattfindet, ist als Veranstalltung zur Förderung der mathematischen Bildung gedacht.

Alle Klassen der Jahrgänge 3 bis 13 können freiwillig an diesem Wettbewerb teilnehmen und je nach Stufe, innerhalb von 75 Minuten, 24 bzw. 30 Aufgaben lösen.

Webseite von Känguru gibt es hier. 

Sie sind hier  > friedensschule.de  > Schulleben  > Fächer  > Mathematik  > Känguru-Wettbewerb