Ciao e buongiorno!

Liebe Schülerinnen und Schüler des 10.Jahrgangs, liebe externe Bewerber!

Für einige von euch besteht mit Eintritt in die Oberstufe die Möglichkeit, für andere die Notwendigkeit, eine neue Fremdsprache anzuwählen.

Zum Sprachenangebot des 11. Jahrgangs gehört auch das Fach Italienisch.  Um Euch die Wahl zu erleichtern, möchten wir Euch im Folgenden einige Informationen zu dieser Sprache zukommen lassen.

Warum gerade Italienisch?

Für alle, die gerne nach Italien reisen oder die italienische Kultur und ihre Essgewohnheiten lieben, stellt sich diese Frage erst gar nicht. 

Für alle, die bereits ein oder zwei romanische Sprachen beherrschen (z.B. Französisch, Spanisch, Latein), ist es recht leicht, eine weitere Sprache dieser Familie zu erlernen. Aber auch für "Nicht-Romanisten" bleibt Italienisch kein Buch mit sieben Siegeln. Dank der einfachen Aussprache - fast alles wird so gesprochen, wie es geschrieben wird - und des klaren Alltagsbezugs im ersten Lernjahr fällt der Einstieg in diese schöne Sprache leicht.

Viele werden sich an dieser Stelle fragen, warum sie Italienisch und nicht Spanisch als Weltsprache lernen sollen. Die Antwort liegt auf der Hand: In Zeiten von knappen Arbeitsplätzen ist es wichtig, sich mit besonderen Fähigkeiten und Kenntnissen auszuzeichnen. Italienisch ist eine Sprache, die weit weniger Deutsche beherrschen als Spanisch. Zudem haben wir hier in Nordrhein-Westfalen historisch bedingt viele italienische Firmen ansässig oder welche, die mit italienischen Firmen zusammenarbeiten. Hier könnt ihr als Bewerber später punkten.

Auch alle, die musikalisch, literarisch oder künstlerisch interessiert sind, kommen an der italienischen Sprache nicht vorbei, da Italien nun mal auch die Wiege der europäischen Kultur ist.

Wie wird im Fach Italienisch gearbeitet?

Der Schwerpunkt liegt wie bei allen modernen Fremdsprachen natürlich auf dem Sprechen. Schließlich möchtet ihr euch später auch in Italien bzw. mit Italienern verständigen können. Um das zu üben, werdet ihr euer Vokabular in alltagsähnlichen Situationen anwenden können. Wir arbeiten viel mit kommunikativen Methoden wie z.B. Kennenlernspiele, Speed-Dating, Einkaufsgespräche, Talkshow u.v.m.

Zunächst aber beginnt alles mit dem Lehrbuch "In Piazza" samt Grammatik und Übungsheft, wie Ihr es z.B. aus dem Englischen kennt. Hier werdet ihr lektionsweise über Texte und Bilder auf interessante Art in die italienische Sprache und das Leben der Italiener eingeführt.

Ab der Qualifiaktionsphase I (12) wird der Unterricht dann durch weiteres, aktuelles Material ergänzt, wie z.B. Lieder, Filme, Zeitungsausschnitte, Comics, Bilder etc. In der Qualifikationsphase II (13) hört dann spätestens die Arbeit mit dem Lehrbuch auf, weil ihr dann schon in der Lage seid, Originaltexte zu verstehen. Hier sind dann Diskussionen, eigene Meinung, Interpretation und Bewertung gefragt, wie in allen anderen Fächern auch.

Im Laufe der drei Jahre mit jeweils vier Unterrichtsstunden pro Woche werdet ihr auch einen intensiven Einblick in Land, Leute und Kultur erhalten. Dafür erhaltet ihr nicht nur im Unterricht die Gelegenheit, sondern auch bei einer Kursfahrt während der Projektwoche in die Toscana - live und in Farbe!

Wie werde ich ein guter "Italiener"?

Im Hinblick auf das Abitur werden Noten natürlich immer wichtiger. Um euch bei eurer Entscheidung zu unterstützen, hier die wichtigsten Informationen für den Weg zum Erfolg:
 
1.)    Wie in jeder Fremdsprache ist regelmäßiges Vokabellernen das Fundament für euren Erfolg.

2.)    Auch in der Grammatik müsst ihr grundlegende Formen lernen, um korrekt sprechen und schreiben zu können. Das kennt ihr bereits aus dem Englischen. Wer hier gerne logisch denkt und kombiniert, kann sich viele Formen selbst erschließen ohne viel lernen zu müssen.
    
3.)  Da Italienisch eine gesprochene Sprache ist, solltet ihr natürlich auch Freude am Sprechen mitbringen und keine Scheu davor haben, euch in der Fremdsprache zu unterhalten und Fehler zu machen. Das gehört dazu!

Sie sind hier  > friedensschule.de  > Schulleben  > Fächer  > Italienisch