Eltern-mit-Wirkung

Engagement, ein gutes Miteinander, Kreativität und vielfältige Talente: Diese Kombination zeichnet nicht nur das Leben an der Friedensschule insgesamt aus, sondern auch die Mitwirkung der Elternschaft. Für interessierte Mütter und Väter gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich aktiv einzubringen und das Geschehen an der Schule positiv mitzugestalten. Beispielhaft seien hier genannt:

  • Übernahme eines Mandates in der Schulpflegschaft oder Schulkonferenz
  • Mitwirkung in Ausschüssen und Fachkonferenzen
  • Mithilfe bei der Essensausgabe in der Mensa
  • Interessenvertretung in übergeordneten Gremien oder Verbänden (z.B. Landeselternrat, Arbeitsgemeinschaft katholischer Schulen im Bistum Münster, Stadtelternschaft)
  • Mitwirkung an Projekten (z.B. Außengelände, Projektwoche, Internetseite, Schuljubiläum, Ehemaligenfest)

Es besteht jedoch keinerlei Grund dafür, vor übermäßigen Verpflichtungen zurückzuschrecken. Denn es gilt: Je mehr Hände mit anfassen, desto leichter und schneller ist die Arbeit getan.
Das Ganze muss natürlich organisiert werden, damit der Informationsfluss in alle Richtungen gewährleistet ist. Zentrales Mitwirkungsorgan ist die Schulpflegschaft. Hier treffen sich die Vertreter aller Kerngruppen und Jahrgangsstufen, um über grundsätzliche Fragen und aktuelle Themen zu beraten und Beschlussempfehlungen in die Schulkonferenz zu geben.

Aus den Reihen der Mitglieder bildet sich um die gewählten Vorsitzenden ein Vorstand, der die Arbeit des Gremiums organisiert.
Neben den obligatorischen Regularien widmet sich die Schulpflegschaft regelmäßig auch gesellschaftlichen, schulpolitischen und pädagogischen Themen.
Während die Schulpflegschaft in erster Linie beratende Funktionen erfüllt und der Willensbildung dient, wirkt die Elternschaft in der Schulkonferenz auch ganz konkret an allen wichtigen Entscheidungen mit. In diesem Gremium sind das Lehrerkollegium und die Schülerschaft ebenfalls vertreten. Um sich den vielfältigen Themen an der Friedensschule in der nötigen Intensität widmen zu können, bildet die Schulkonferenz verschiedene Ausschüsse. Diese gibt es sie für folgende Bereiche:

  • Außengelände
  • Verkehr
  • Schulverpflegung
  • Wanderfahrten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Schulbücher

Die Ausschüsse nehmen Anregungen auf, beraten und bereiten Entscheidungen für die Schulkonferenz vor. Eine Mitwirkung ist auch möglich, ohne gewähltes Mitglied der Schulpflegschaft zu sein.
Durch ihre engagierte und aktive Mithilfe haben die Eltern an der Friedensschule in der Vergangenheit in vielfacher Hinsicht dazu beigetragen, dass positive, sinnvolle und wünschenswerte Aktionen und Projekte realisiert werden konnten. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, sind SIE jederzeit gern gesehen und herzlich willkommen.

Ansprechpartner sind die Vorsitzenden der Schulpflegschaft 

Marc Zahlmann-Janzen und

Carsten Beckfeld

 

Der Vorstand der Schulpflegschaft im Schuljahr 2015/16

v. l.: Frank Bürgel, Ute Klein, Carsten Beckfeld, Anne Nibbenhaben, Wiebke Borgers, Wolfgang Kaiser, Melanie Shinwari-Lenk, Peter Neyer und Marc Zahlmann

Sie sind hier  > friedensschule.de  > Über uns  > Eltern