„Wir leben MINT!“

Seit 2018 ist die Friedensschule als sogenannte „MINT-freundliche Schule“ anerkannt. Das bedeutet, dass die Schule besonderes Augenmerk auf die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik legt. Doch Papier ist geduldig. Eine solche Auszeichnung muss mit Leben gefüllt werden.

Der MINT-Projekttag für den 6. Jahrgang brachte jetzt zum Ausdruck, welche Potentiale die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer an der Friedensschule besitzen. Einen ganzen Vormittag lang konnten die Schülerinnen und Schüler in Workshops ihrer Experimentierlust freien Lauf lassen: ob bei der Herstellung von außergewöhnlichen Seifen-Sorten, beim selbständigen Bau von Vintage-Radios oder beim Programmieren einer LED-Laufschrift – aus anfänglich vielleicht noch zögerlichen Laien wurden schnell begeisterte Experten. Die beteiligten Fachschaften in der Koordination von Elgin Wrona hatten sich viel Mühe gegeben, ein wunderbar abwechslungsreiches Angebot auf die Beine zu stellen.