Französisch

Warum Französisch lernen? Diese Frage stellen sich viele Schüler und Eltern. Als Weltsprache ist Englisch unbestritten die Nummer Eins. Eine weitere lebende Sprache erweitert jedoch nicht nur Deine beruflichen Chancen, sondern bringt Dir vor allem auch persönlich viel. Es ist eine Sprache, die

- von 180 Millionen Menschen auf der Welt gesprochen wird.

- die offizielle Sprache in 30 Staaten der Welt ist und in vielen internationalen Organisationen als Verkehrssprache gesprochen wird.

- es Dir später erleichtert, z.B. Italienisch und Spanisch zu lernen.

Außerdem gibt es über 100 Studiengänge mit einem Doppeldiplom, das in beiden Ländern anerkannt ist, enge Handelsbeziehungen zwischen Frankreich und Deutschland und 1400 französische Unternehmen und Deutschland und 2700 deutsche Unternehmen in Frankreich - vielleicht ist ja Dein zukünftiger Arbeitgeber dabei?

Vielleicht willst Du aber auch nur gerne an die Mittelmeerküste, an die Atlantikküste, in die Alpen, in die Pyrenäen, in eine der Weinregionen Frankreichs, zum Filmfestival nach Cannes, zum Comicfestival nach Angoulême ... und dort mit Franzosen sprechen können?

Französisch an der Friedensschule

der Friedensschule haben die Schülerinnen und Schüler drei Mal die Gelegenheit, Französisch zu wählen: als zweite Fremdsprache in der 6. Klasse. Das ist im Wahlpflichtbereich 1 (WP1), und Französisch ist dann ein Hauptfach.

Die nächste Möglichkeit ist in WP2 im 8. Jahrgang und schließlich noch mal mit dem Eintritt in die Oberstufe, also in der EF.

Je nach Zeitpunkt arbeiten die Kinder und Jugendlichen mit unterschiedlichen Lehrwerken, die jeweils ergänzt werden durch Musik- und Filmmaterial, Zeitungsartikel und Lektüren in Anpassung an das jeweilige Sprachniveau.
Die Unterrichtsverteilung als Übersicht zum Download!

 

Neben dem Unterricht haben interessierte Schülerinnen und Schüler weitere Möglichkeiten, sich mit ihrer neuen Fremdsprache und der Kultur Frankreichs zu beschäftigen:

  • Wir fahren zum Schüleraustausch nach Paris.

  • Es gibt eine Paris-Studienfahrt für Oberstufenschüler.

  • In einer AG wird die DELF-Prüfung vorbereitet.

  • Wir nehmen am französischen Vorlesewettbewerb der deutsch-französischen Gesellschaft Münster teil.

  • Immer wieder besuchen Gruppen das französische Kinofestival Cinéfête.

Austausch

Die Friedensschule hat im Moment zwei Austauschschulen in Frankreich:

Das Collège Albert de Mun liegt in einem östlichen Vorort von Paris und ist seit über 30 Jahren unsere Partnerschule.

Das Collège Stanislas in Paris ist vor ein paar Jahren neu hinzugekommen, und das ermöglicht es uns, nun immer wieder mit einer doppelt so großen Gruppe zu fahren.

Einmal im Jahr (in der Regel im November) fahren wir für eine Woche nach Frankreich, wohnen dort bei den Austauschpartnern und unternehmen viele Dinge. Einen Eindruck vom Austausch gibt unser Bericht aus November 2019.

Im Frühjahr (im Mai oder Juni) kommen dann die Franzosen zum Rückaustausch für eine Woche nach Münster.

DELF

DELF ist ein international anerkanntes, standardisiertes Sprachdiplom. Es gibt das Diplom auf unterschiedlichen Niveaus, die dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GeR) entsprechen.

Wer ein DELF-Zertifikat erworben hat, kann damit bei einer Bewerbung die Sprachkenntnisse nachweisen, und es kann im Zusammenhang mit Auslandsstudiensemestern und Praktika sowie in Beruf und Weiterbildung nützlich sein.

Außerdem ist die DELF-Prüfung eine tolle Möglichkeit, sich darin zu üben, Prüfungen mit standardisierten Formaten abzulegen.

Es ist ein tolles Gefühl, wenn es einem gelingt, mit Muttersprachlern so zu kommunizieren, dass die Verständigung gut klappt. Vielleicht ist es auch noch eine Gelegenheit, außerhalb der Schule ein bisschen Prüfungsangst zu überwinden und sich selbst zu beweisen, was man alles schaffen kann!

Seit dem Jahr 2000 bietet die Friedensschule eine Arbeitsgemeinschaft an, die gezielt auf die Zertifikate vorbereitet.

In jedem Jahr werden zwei Zertifikate vorbereitet. Die Gruppen treffen sich im Wechsel alle vierzehn Tage im Sprachlabor. In der anderen Woche macht die Gruppe, die keine AG im Plenum hat, schriftliche Übungen in der Schule oder zur Hause. Sie werden vor der nächsten AG-Stunde im oberen Lehrerzimmer abgegeben und von der AG-Lehrerin berichtigt.

In der Glasvitrine neben der Pforte kannst du dich infomieren, auf welche Prüfung im nächsten Halbjahr vorbereitet wird. Anmelden musst du dich bei Frau Strietholt, im oberen Lehrerzimmer oder du kannst einfach am Anfang des Halbjahres zur AG- Zeit in Raum 222 vorbei kommen!

Genauere Informationen bekommst du unter:
www.if-duesseldorf.org
www.ciep.fr
oder bei Frau Strietholt im oberen Lehrerzimmer!

  Prüfungsgebühren

                                          A1  22 Euro          B2  60 Euro

                                          A2  42 Euro          C1  108 Euro (DALF)

                                          B1  48 Euro          C2  129 Eruo (DALF)